55. Geburtstag des Élysée-Vertrages

Elysee-Vertrag ARCHIV - Der franz�sische Staatspr�sident Charles de Gaulle (r) und der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer unterzeichnen am 22.01.1963 im Elysee-Palast in Paris den deutsch-franz�sischen Freundschaftsvertrag. (zu "55 Jahre �lys�e-Vertrag im Schatten der Berliner Wirren" vom 19.01.2018) Foto: UPI/dpa/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ (© dpa)

Am 22. Januar 2018 feiert der Élysée-Vertrag seinen 55. Geburtstag. Der Bundestag und die französische Nationalversammlung haben für diesen Tag jeweils Sondersitzungen einberufen. Dabei soll eine gemeinsame Erklärung der Parlamente verabschiedet werden, in der die Regierungen beider Staaten aufgefordert werden, einen neuen Élysée-Vertrag zu erarbeiten. In der gemeinsamen Erklärung heißt es: " Die deutsch-französische Freundschaft ist ein wertvolles Geschenk, das uns die Geschichte vermacht hat. Sie hat nicht nur zu einem dauerhaften Frieden beigetragen, sondern uns auch zu Partnern in Europa gemacht." 16. Deutsch-Franzoesischer Ministerrat Die Flaggen von Deutschland, der Europaeischen Union und Frankreich, beim 16. Deutsch-Franzoesischen Ministerrat im Elysee Palast, Paris, 19.02.2014. Copyright: Michael Gottschalk/ photothek.net [Tel. +493028097440 - www.photothek.net - Jegliche Verwendung nur gegen Honorar und Beleg. Urheber-/Agenturvermerk wird nach Paragraph13 UrhG ausdruecklich verlangt! Es gelten ausschliesslich unsere AGB.] (© Michael Gottschalk/photothek.net)

Zur Rede von Staatsminister für Europa Michael Roth bei der Diskussionsveranstaltung der DGAP und Humboldt European Law School „Von der Kooperation zur Integration: Die Zukunft des Élysée-Vertrags“ :